Dokumente und Urkunden

Ein Beispiel aus der grossen Zahl amtlicher Dokumente:
Das Assekurenzlagerbuch der Gemeinde Pfäffikon

Aus dem Verzeichnis der von der Gebäudeversicherung erfassten Bauten der Gemeinde geht hervor, wer zu welchem Zeitpunkt Besitzer einer Liegenschaft war.

So können wir zum Beispiel der Seite 126 entnehmen, dass ein gewisser Herr Rudolf Linsi im Jahre 1837 im Besitz eines halben Holzhauses und einer Viertel Scheune mit Assekuranznummer 113 in Bussenhausen war. Der Versicherungswert betrug 900 Gulden. (Der Schweizer Franken wurde erst 1850 zur Landeswährung).