Jahresbericht 2015 - Antiquarische Gesellschaft Pfäffikon

An der Generalversammlung vom 13. März 2015 verabschiedeten wir Hannes Suter als Präsidenten der AGP. Während 9 Jahren hat er mit viel Engagement den Verein geleitet. An dieser Stelle nochmals einen grossen Dank an all seine Verdienste. Neu in der Vereinsgeschichte wird die AGP von einem Leitungsteam bestehend aus Ernst Bänteli, Heinz Kaspar und Corinna Schneider geführt. Als zusätzliches Mitglied wurde Rolf Krähenbühl in den Vorstand gewählt. Er wird schwerpunktmässig in der Chronikstube mitarbeiten.

Neben dem zu behandelnden Tagesgeschäft war das Thema "Pfäffikon und seine Eisenbahn" das Schwerpunktthema an der Generalversammlung. Ernst Bänteli zeigte einen bebilderten Vortrag zur Eisenbahngeschichte Schweiz. Im Anschluss stellte sich der letzte Bahnhofsvorstand von Pfäffikon (bis 2010) den Interviewfragen und gab rege Auskunft über die Entwicklung des Bahnhofes Pfäffikon.

Die gute Zusammenarbeit mit der Gemeinde wird wie in den vergangenen Jahren sehr geschätzt. In zwei für das Dorf wichtige Arbeitsgruppen sind wir mit Delegierten vertreten: in der Arbeitsgruppe Neugestaltung der Seestrasse ist Peter Haldimann der Vertreter der AGP und im Projekt Stogelenweg ist Hannes Suter Mitglied. Wir setzten uns auch im vergangenen Jahr mit Fragen zum Ortsbild auseinander und meldeten uns zur Erhaltung von kulturellen Werten zu Wort.

Am 10. Oktober führte unsere Herbstexkursion nach Zürich West. Der Organisator Heinz Kaspar lud die über 40 Teilnehmenden zusammen mit Charly Thommen zu einem Rundgang durch das sich ständig wandelnde Industriequartier ein. Die kundigen Führungen mit vielen Geschichten fanden grosses Interesse. Eindrücklich war auch die Führung durch die Zürcher Hochschule der Künste im Toni-Areal. Höhepunkte waren die Orgelkonzerte von Tobias Willi. Zuerst in der Johanneskirche und besonders aussergewöhnlich in der Hochschule der Künste.

Auch in diesem Jahr druckte die AGP den historischen Kalender. An der Pfäffiker Mäss zeigten wir neben ein paar wertvollen Dokumenten die Bilder des Kalenders 2016 in Postergrösse. Diese fanden bei der Bevölkerung reges Interesse.

Erstmals hatten wir den Stand am Weihnachtsmarkt direkt vor dem Museum. Wegen des kalten und regnerischen Wetters verkauften wir deutlich weniger Kalender als in den Vorjahren. Marc Lendenmann zeigte seine Gutenberg-Druckerpresse im Foyer des Museums.

Die Stiftung Historische Zürichsee Boote hat den von Emil Leemann gebauten Hecht erworben und wird dieses Boot in nächster Zeit sanieren.

In diesem Jahr haben erste Vorarbeiten für die Jahresschrift 2017 begonnen. In der Arbeitsgruppe sind Ernst Bänteli, Hannes Suter und Thomas Dätwyler vertreten. Sie beleuchten die Geschichte rund um das Pfäffiker Seequai. Bei Bedarf wird zu einem späteren Zeitpunkt ein Historiker beigezogen. Der Vorstand hat sich zu acht Sitzungen getroffen, davon eine besondere Sitzung in der Lochweid bei den keltischen Grabhügeln, die im Besitz der AGP sind.

Der Vorstand hat unter der neuen Leitung einen grossen Einsatz geleistet. Besonders zu erwähnen war die Mehrbelastung durch die Beteiligung an der Pfäffiker Mäss. Wir danken allen Vorstandsmitgliedern für das grosse Engagement.

Das Leitungsteam: Ernst Bänteli, Heinz Kaspar, Corinna Schneider Pfäffikon, Januar 2016