Jahresbericht 2015 - Chronikstube

A. Allgemeines

Ein turbulentes Jahr, das 20. Betriebsjahr, liegt hinter uns. Einsätze an verschiedenen Fronten forderten die Mitarbeit des Chronikteams. An 43 Samstagen hatten wir geöffnet und durften 75 Gäste empfangen, beraten und bedienen. Die Haupttätigkeiten fanden allerdings ausserhalb der Öffnungszeiten statt. Dazu gehörten Registrierung, Bildbearbeitung, Erweiterung Archivmöglichkeiten im Kesselhaus, Ergänzung Infrastruktur, Erarbeitung von Präsentationen und Textbeiträgen, Präsenzzeiten, Kontakte, Gespräche usw.

B. Hauptaktionen 2015

• Campagne-Nachlass fertig bearbeiten
• Übergabe von Duplikaten aus dem C. – Nachlass an Zentralbibliothek ZH
• Recherchen zu den Historischen Bildern (Kalenderkommentare)
• Planung und Erstellung des Historischen Kalenders 2016
• Betreuung der Homepage * Datenbanken und –listen schreiben
• Digitalisierung und Bereitstellung von Bildern
• Reorganisation der Ablagen in den Regalen
• Übernahme des neuen Archivs im Kesselhaus am 8. Juni 2015
• Ausstellung von besonderen Objekten aus der Chronikstube im Museum
• Teilnahme und Organisation Weihnachtsmarkt
• Teilnahme an der Pfäffiker-Mäss
• Betreuung der Samstags-Kundschaft
• Entgegennahme und Registrierung von Neueingängen
• Interviews mit alten Pfäffikerinnen und Pfäffikern

C. Spezielles

• Am 8. Juni 2015 durften wir den neuen klimatisierten Archivraum im Keller des Kesselhauses von der Gemeinde entgegennehmen. Im Beisein von Gemeindevertretern fand eine kleine Einweihungsfeier statt. Die alten Bilderschränke aus der Chronikstube wurden gezügelt und 15 neue Lagergestelle mit insgesamt 75 Laufmetern Tablarlänge zusammengebaut. Mit der Erweiterung der Lagerkapazität, zur Entlastung der total überfüllten Chronikstube im Platz ging ein lange gehegter Wunsch in Erfüllung. Der Vorstand wurde zu mehreren Zügelaktionen aufgerufen. Das Archiv Kesselhaus wird betreut von Eva Heer.
• Die Chronikstube bietet nun einigen Platz für neue Ablagen, die Winde ist „Campagne-frei“ und damit nur noch zur Hälfte belegt. Im Erdgeschoss konnten dank neuem Platz mit Tablarkonstruktionen und einem weiteren Arbeitsplatz Übersicht und Eindruck verbessert werden.
• Campagne – Nachlass: Der gesamte Nachlass in der Chronikstube wurde von Corinna Schneider durchforstet und aufgelistet. Duplikate wurden ausgeschieden und der Zentralbibliothek und anderen Interessenten angeboten. Die ganze Sammlung befindet sich neu und geordnet im Archiv Kesselhaus. Damit ist das Projekt beendet.
• Der Historische Kalender 2016 konnte pünktlich auf den Beginn der Pfäffiker-Mäss am 12. Nov. 2015 aufgelegt werden. Mit den vergrösserten eindrücklichen Kalenderbildern gestalteten wir den Stand, welcher damit zum echten „Hingucker“ wurde. Der Dank geht an Thomas Dätwyler.
• Die Jubiläumssausstellung im Museum am Pfäffikersee war auch während diesem Sommer zugänglich und gut besucht, mittlerweile ist sie beendet.
• Das Projekt „Kulturpfad“ konnte in diesem Jahr nicht weiter verfolgt werden.
• Die Mitarbeit in der regionalen Gruppe im Projekt „Kulturerbe Zücher Oberland“ nehmen wir als Sachverständige und Delegierte der Gemeinde Pfäffikon wahr.
• Werner Germann wurde in diesem Jahr nebst EDV-Betreuung und Datenaufnahme in der Chronikstube stark vom Museumsteam für die Modellbahnanlage im Bereich mediale Kommunikation in Anspruch genommen.

D. Bemerkenswerte Neueingänge

• Teilnachlass der Schreinerei Ineichen
• Bilder und Dokumente aus der Familie Pfister (Stahlspäne – Pfister) durften kopiert werden (Originale bleiben bei der Familie)
• Gygerkarte (1667) vom Obermattschulhaus durfte im Archiv Kesselhaus montiert werden --> Dank an Peter Haldimann
• Plan der Eisenbahnstrecke von Fehraltorf nach Kempten im Massstab 1 : 1000 vom Ende des 19. Jh., geschenkt von Ueli Brunner
• Haushaltrodel von Auslikon von 1945
• Unterlagen zum Bahnhof Pfäffikon von Bruno Bosshard (letzter Bahnhofvorstand in Pfäffikon)

E. Infrastruktur

• Neuer Arbeitsplatz mit Mac im Erdgeschoss
• Neue Tablare über dem Kopierer und dem neuen Arbeitsplatz
• Anpassung Arbeitsplatz im 1. Stock mit Mac --> Damit sind nun alle Plätze mit gleicher Hardware ausgerüstet
• Filiale der Chronikstube im Kesselhaus eingerichtet

F. Personelles

• Neu im Chronikteam ist Rolf Krähenbühl, gewählt an der GV, März 2015
• Ernst Bänteli: Leiter Chronikstube
• Thomas Dätwyler: Bilderbearbeitung, Kalender, Mitwirkung Jahresschrift
• Werner Germann: Homepage, Datenbanken und Netzwerk
• Eva Heer: Listen, Archivierung, Verantwortung für Archiv Kesselhaus
• Corinna Schneider: Listen, Archivierung, Entschlackung Registerschubladen
• Rolf Krähenbühl: Registratur
• Hansheinrich Schneider: Betreuung Bibliothek, Ablagen
   --> Gegen das Jahresende machen sich Schmerzen bei HHS (92-jährig) stärker bemerkbar und hindern ihn oft am Besuch der Chronikstube. Wir wünschen ihm Linderung und gute Besserung.

G. Dank

Den Mitgliedern des Chronikteams danke ich ganz herzlich für die angenehme und abwechslungsreiche Zusammenarbeit. Dem Trägerverein Antiquarische Gesellschaft Pfäffikon danke ich für den immerwährenden umsorgenden Schutz. Ein spezieller Dank geht diesmal auch an das Museumsteam, welches bei unseren schwerwiegenden Aktionen tatkräftig mitgeholfen hat. Einmal mehr gebührt ein herzlicher Dank der Gemeinde, welche uns finanziell und ideell immer wohl gesinnt ist und uns 2015 mit dem Archivraum im Kesselhaus ein riesiges Geschenk gemacht hat.

Chronikstube Pfäffikon, im Januar 2016 Ernst Bänteli