Jahresbericht 2016 - Antiquarische Gesellschaft Pfäffikon

Am 4. März 2016 fand im Lindenbaum unsere Generalversammlung statt. Rund 50 Mitglieder durften wir zu den behandelnden Tagesgeschäften einladen. Anschliessend zeigte bei einem gemütlichen Apéro Ernst Bänteli eine Diashow mit unseren Kalenderbildern: Pfäffikon gestern und heute.

Am 17. Juni 2016 fuhr eine Delegation mit 11 Personen nach Schönaich. Seit mehreren Jahren pflegen wir eine Freundschaft mit dem Heimtatverein Schönaich und besuchen uns gegenseitig. Gegen Mittag trafen wir in unserem Hotel ein und genossen die erste Spezialität zum Mittagessen: Maultaschen. Auf dem Programm standen anschliessend eine Besichtigung der Firma Faulhaber und eine Führung durch Schönaich. Den Abend verbrachten wir in der Scheune des Heimatvereins. Es war ein geselliger Abend und wir konnten uns mit den Mitgliedern des Heimatvereins austauschen und die Freundschaft weiter pflegen. Am Samstag fuhren wir mit der S-Bahn nach Stuttgart ins Mercedes-Museum. Danach ging es weiter in die wunderschöne Stadt Esslingen, wo wir kompetent durch die Stadt geführt wurden. Am Abend stand das Musical "Freunde", das vom Musikverein Schönaich aufgeführt wurde, auf dem Programm. Mit einem gemütlichen Beisammensein im Museum endete der 2. Abend. Am Sonntagmorgen besichtigten wir eine Orchideengärtnerei. Bei Bier und Weisswürsten endete ein abwechslungsreiches und interessantes Wochenende, das uns noch lange in Erinnerung bleiben wird. Wir freuen uns schon heute, wenn die Schönaicher im 2018 zum Gegenbesuch nach Pfäffikon kommen.

Die gute Zusammenarbeit mit der Gemeinde wird wie in den vergangenen Jahren sehr geschätzt. In zwei für das Dorf wichtige Arbeitsgruppen sind wir mit Delegierten vertreten: in der Arbeitsgruppe Neugestaltung der Seestrasse ist Peter Haldimann der Vertreter der AGP und im Projekt Stogelenweg ist Hannes Suter Mitglied. Wir setzten uns auch im vergangenen Jahr mit Fragen zum Ortsbild auseinander und meldeten uns zur Erhaltung von kulturellen Werten zu Wort.

Unter der Leitung von Ernst Bänteli in Zusammenarbeit mit Thomas Dätwyler und Hannes Suter entsteht die 6. Jahresschrift. Sie behandelt das Pfäffiker-Seequai. Viel Arbeit wurde im 2016 bereits geleistet. Die Vernissage ist auf das 2. Quartal 2017 geplant.

Die Herbstexkursion führte uns dieses Jahr am 18. September 2016 nach Konstanz. Über 40 Personen hatten sich für diesen besonderen Anlass angemeldet. Über dieses grosse Interesse haben wir uns sehr gefreut. Nach einer theoretischen Einführung in das Thema "Konstanzer Konzil" und dem Mittagessen im Restaurant Barbarossa besichtigten wir die bedeutenden Plätze bei einem Spaziergang durch die schöne Altstadt. Dabei liessen wir uns von den teilweise nassen und windigen Verhältnisse nicht die gute Laune verderben.

Am 23. September 2016 wurde der Vorstand von Roger Staub (Präsident der Stiftung Historische Zürichsee Boote) zu einer Ausfahrt auf der Annie eingeladen. Dieses Pläsirboot wurde vom Pfäffiker Bootsbauer Emil Leemann gebaut. Der Hecht, ebenfalls aus der Bootswerft Leemann, wird aktuell durch die Stiftung Historische Zürichsee Boote restauriert. Wenn das Schiff in neuem Glanz erstrahlt, soll es wieder zurück auf den Pfäffikersee kommen und an schönen Wochenenden als Kursschiff für Ausfahrten bereit stehen. Der Stapellauf ist voraussichtlich im Juni 2017.

Am Weihnachtsmarkt, der dieses Jahr nach einem neuen Konzept durchgeführt wurde, waren wir mit unserem historischen Kalender ebenfalls vertreten. Wir konnten fast einen Besucherrekord verzeichnen: 285 Erwachsene und 68 Kinder besichtigten unser Museum.

Der Vorstand hat sich zu sieben Sitzungen getroffen. Wir danken dem Vorstand herzlich für die grosse Arbeit, die dieses Jahr wieder geleistet wurde. Nur dank diesem ehrenamtlichen Engagement können wir all die vielfältigen Aufgaben bewältigen.

Das Leitungsteam: Ernst Bänteli, Heinz Kaspar, Corinna Schneider Pfäffikon, Januar 2017